Direkt zum Inhalt

Smart Street Lighting – Business Case für Kommunen und Stadtwerke

Städte und Gemeinden auf der ganzen Welt profitieren von der Einführung von intelligente Straßenlaternen. Mit nur einer geringfügigen Mehrinvestition in intelligente Lichtsteuerung Im Vergleich zu herkömmlichen LED-Straßenlaternen erzielen Kommunen und Stadtwerke hervorragende Vorteile. Planen Sie, die Straßenlaternen in Ihrer Stadt, Ihrem Dorf, Ihrem Industriegebiet oder Ihrem Außenparkplatz zu erneuern? Dieser Artikel gibt Aufschluss darüber, warum Sie in intelligente Lichtsteuerungen investieren sollten.

  • 80 % Energieeinsparung
  • Stiftung für Smart City
  • Klimawandel ansprechen
  • Niedrigere Wartungskosten
  • Reduzierte Lichtverschmutzung
  • Schützen Sie Flora und Fauna
  • Vollständige Infrastrukturkontrolle
  • Verbesserte öffentliche Sicherheit
  • Vorteile ab dem ersten Tag

80 % niedrigere Energierechnung

Straßenlichter machen in der Regel über 40 % der Energierechnung einer Stadt aus. Zunehmend Energiekosten, Stromtarife und Inflation – belastet das kommunale Jahresbudget enorm.

Daher wird es immer wichtiger, effektive Lösungen zur Senkung des Energieverbrauchs zu finden.

Return on Investment in 3 bis 5 Jahren

Wussten Sie, dass intelligente Straßenlaternen den Energieverbrauch der öffentlichen Beleuchtung senken können? bis 80% im Vergleich zu einer nicht gesteuerten LED-Straßenlaterne?

Intelligente Straßenlaternen können mit verschiedenen Optionen, wie z. B. vordefinierten Zeitplänen, lokalen Astrouhr-Timings, Umgebungslichtsensor und Bewegungssensor, automatisch geschaltet und gedimmt werden, um hervorragende Energieeinsparungen zu erzielen. Die Amortisation intelligenter Steuerungen kann je nach den lokalen Energie- und Wartungskosten in nur 3 bis 5 Jahren erfolgen. Fallbeispiel: Stadt Dortmund (Deutschland).

Intelligente Straßenlaternen - Energieeinsparung
Intelligente Straßenlaternen - Niedrigere Wartungskosten

Niedrigere Wartungskosten

Die Wartungskosten herkömmlicher Straßenlaternen können sehr hoch sein. Ohne genaue Daten darüber, wo und aus welchen Gründen die Straßenbeleuchtung ausgefallen ist, steigen die LKW-Roll-, Personal- und andere damit verbundene Kosten. Darüber hinaus beeinträchtigen inaktive Straßenlaternen die Verkehrssicherheit und führen auch zu öffentlichen Beschwerden.

Bis zu 50 % niedrigere Betriebs- und Wartungskosten

Mit intelligenter Straßenbeleuchtung erhält der Beleuchtungsbetreiber proaktive Warnungen/ Benachrichtigungen für Störungen, Alarme und Ausfälle. Dies hilft dem Bediener, das Problem schnell zu beheben. Das Ergebnis – länger aktuelle Beleuchtungsinfrastruktur Lebensdauer der Lampe, weniger öffentliche Beschwerden, bis zu 50 % niedrigere Wartungskosten sowie besser öffentliche Sicherheit Wahrnehmung der von der Gemeinde erbrachten Dienstleistungen.

Vollständige Infrastrukturkontrolle

Der Beleuchtungsbetreiber oder die Gemeinde haben oft keinen guten Überblick über den Betriebszustand der traditionellen nicht angeschlossenen Straßenlaternen. Es ist schwierig, Daten über den tatsächlichen Stromverbrauch und den Lampenausfallstatus zu sammeln. Auch eine Anpassung der Beleuchtungsstärke an sich ändernde Straßenverhältnisse ist leider nicht machbar.

Überwachung und Steuerung der stadtweiten öffentlichen Beleuchtungsinfrastruktur

Bei einer intelligenten Straßenbeleuchtung, oder anders gesagt, einer vernetzten Straßenbeleuchtung, hat der Betreiber (oder die Kommune) die volle Kontrolle. Sie können aus der Ferne:

  • Anzeigen und verwalten stadtweite Straßenlaternen
  • Steuern Sie die Lichtstärke je nach Bedarf
  • Überwachen Sie Störungen von Ihrem Büro aus und beheben Sie diese schnell
  • Gewinnen Sie wertvolle Einblicke, wie z. B. Energieverbrauch, Einsparungen usw. jeder Straßenlaterne
Vollständige Kontrolle der öffentlichen Beleuchtungsinfrastruktur
Smart Street Lights - Stiftung für Smart Cities

Stiftung für Smart City

Smart City beginnt mit Smart Street Lights. Traditionelle Straßenlaternen liefern hauptsächlich Nachtlicht für die öffentliche Sicherheit. Intelligente Straßenlaternen hingegen eröffnen zahlreiche neue Möglichkeiten.

Durch die Investition in intelligente Beleuchtung basierend auf Offene Standards und Open API können Städte problemlos die erforderlichen IoT- und Smart City-Anwendungen integrieren, um die Sicherheit und den Komfort der Bürger zu verbessern.

Intelligente Beleuchtung ermöglicht eine einfache Integration und Interoperation

Sicherheitssysteme, CCTV-Kameras, Ampeln, öffentliche Kioske, Wi-Fi-Hotspots, intelligentes Parken, Aufladen von Elektrofahrzeugen, Drohnenplatzierung und mehr – alle können das verbinden und interoperieren mit einem offenen vernetzten Straßenbeleuchtungssystem. Fallbeispiel: Intelligente Stadt Helmond.

Geringere Lichtverschmutzung

Herkömmliche Straßenlaternen brennen oft die ganze Nacht mit voller Intensität – auch wenn niemand in der Nähe ist. Dies wiederum erzeugt eine erhebliche Lichtverschmutzung.

Lichtverschmutzung ist schädlich für den Menschen und nachtaktive Tierwelt wie. Es kann den circadianen Rhythmus, also den Schlaf-Wach-Rhythmus, stören. Einige der anderen Folgen der Lichtverschmutzung sind:

  • Beim Menschen – erhöhte Kopfschmerzvorfälle, Müdigkeit, Stress, Zunahme von Angstzuständen, Bluthochdruck, was zu einer Verschlimmerung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen kann
  • Für die Ökologie (Organismen und Ökosysteme) – Verwirrung bei der Navigation/Migration von Tieren, Änderung der Räuber-Beute-Beziehungen, psychologischer Schaden
  • Das Verschwinden des Nachthimmels

Intelligente Beleuchtung hilft Lichtverschmutzung einzudämmen

Dimmen von Straßenlaternen ist eine der einfachsten Möglichkeiten, die Lichtverschmutzung zu verringern. Die Reduzierung der Straßenbeleuchtung während der Nebenverkehrszeiten mit wenig oder gar keinem Verkehr reduziert das Leuchten des Himmels sowie die Lichtverschmutzung erheblich – ohne Kompromisse einzugehen Sicherheit im Straßenverkehr.

Intelligente Straßenlaternen - Weniger Lichtverschmutzung
Intelligente Straßenlaternen und öffentliche Sicherheit

Verbesserte öffentliche Sicherheit

Die Beleuchtung von Straßen, Gehwegen und öffentlichen Plätzen ist wichtig, um eine sichere und angenehme Atmosphäre für die Bürger zu schaffen. Die Helligkeitsstufen der öffentlichen Beleuchtung sind jedoch oft auf Spitzenszenarien ausgelegt – zum Beispiel auf die Beleuchtungsstärken bei dichtem Straßenverkehr und extremen Wetterbedingungen.

Die öffentliche Beleuchtung die ganze Nacht über auf voller Helligkeit zu halten, einschließlich der Zeiten mit geringer Nutzung außerhalb der Spitzenzeiten, bringt keine Verbesserungen öffentliche Sicherheit. Ein solcher Ansatz ist energieintensiv, teuer und verschwenderisch.

Das richtige Licht am richtigen Ort und zur richtigen Zeit sorgt für die öffentliche Sicherheit

Intelligente Straßenbeleuchtung hilft Kommunen bei der Feinabstimmung des stadtweiten Beleuchtungsniveaus auf individueller Straßenbeleuchtungsebene. Das Beleuchtungsniveau kann je nach Abendzeit, lokaler Verkehrssituation und Wetterbedingungen angepasst werden. Beispielsweise kann die Helligkeit von Straßenlaternen an Hauptverkehrsstraßen um reduziert werden 30% - 50% (mit Ausnahme von Straßenkreuzungen) während der verkehrsarmen Nebenverkehrszeiten.

Dieser Ansatz kann weiter verbessert werden, wenn Bewegungsmelder für Straßenlaternen werden verwendet. Wenn die Bewegungserkennung vorhanden ist, können die Straßen außerhalb der Spitzenzeiten, wenn niemand in der Nähe ist, auf 60 % bis 90 % gedimmt werden. Eine solche Light-on-Demand/adaptive Beleuchtung spart nachweislich bis zu 80 % Energie und verbessert die Energie Wahrnehmung der öffentlichen Sicherheit. Unabhängige Studien zeigen, dass Bürger die adaptive Beleuchtung als sicher und sicher empfinden angenehm.

Schließlich bietet die intelligente Lampensteuerung eine sofortige Störungsmeldung – was eine schnelle Reaktion des Beleuchtungsbetreibers / der Gemeinde ermöglicht. Die schnelle Behebung von Straßenlichtausfällen wird weiter verbessert öffentliche Sicherheit.

Klimawandel ansprechen

Die meisten Straßenlaternen verwenden häufig Strom, der durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe erzeugt wird, was eine wichtige Quelle für Energie darstellt Treibhausgase, Luftverschmutzung u Klimawechsel. Wenn diese Straßenlaternen die ganze Nacht über voll erleuchtet bleiben, wenn die Straßen frei sind, dann ist das eine große Energieverschwendung.

Intelligente Straßenlaternen helfen beim Kampf gegen den Klimawandel

Intelligente Straßenlaternen helfen bei der Feinabstimmung / Dimmung der Beleuchtungsstärke nach Bedarf. Dies reduziert den Stromverbrauch und die damit verbundenen Kosten erheblich Kohlenstoff-Emissionen. Immer mehr Kommunen und Stadträte setzen daher intelligente Straßenlaternen als eine der Schlüsselmaßnahmen in ihre Flucht gegen den Klimawandel.

Intelligente Straßenlaternen helfen beim Kampf gegen den Klimawandel
Intelligente Straßenlaternen helfen, Flora und Fauna zu schützen

Schützen Sie Flora und Fauna

Straßenlaternen, die die ganze Nacht in voller Helligkeit brennen, schaffen Lichtverschmutzung und ist schädlich für alle lebenden Organismen, einschließlich Flora und Fauna.

Intelligente Straßenbeleuchtung kommt Umwelt und Biodiversität zugute

Das Ausschalten der Straßenbeleuchtung ist aus Sicht der öffentlichen Sicherheit nicht ratsam. Die Einführung intelligenter Beleuchtung gilt als eine der besten Optionen. Intelligentes autonomes Dimmen außerhalb der Spitzenzeiten trägt zur Verringerung der Lichtverschmutzung bei und kommt der lokalen Flora und Fauna zugute.

Darüber hinaus helfen adaptive Lichtsteuerungen bei der Verwaltung von Lichttiming, Intensität und Straßenbeleuchtung Farbe. Dies ist in sensiblen Wildtiergebieten, die für das Meer geeignet sind, unerlässlich Schildkröten, Seevögel und wandernde Küstenvögel.

Vorteile ab dem ersten Tag

Im Gegensatz zu anderen Smart-City-Lösungen bietet die Investition in intelligente Straßenlaternen vom ersten Tag an Vorteile.

Intelligente Straßenlaternen-Lieferung Mehrere Vorteile vom ersten Tag an

Durch den Einsatz intelligenter Beleuchtung erzielen Städte mehrere Vorteile:

  • Vollständige Kontrolle über die öffentliche Beleuchtungsinfrastruktur
  • Bis zu 80% Energieeinsparung
  • Bis zu 50 % niedrigere Betriebs- und Wartungskosten
  • Schnelle Wartungsreaktion
  • Verbesserte Lampenlebensdauer
  • Bürgerzentrierte Beleuchtung
  • Verbesserte Wahrnehmung der öffentlichen Sicherheit
  • Geringere Lichtverschmutzung
  • Schutz der heimischen Flora und Fauna
  • Fähigkeit, Klimaziele zu erreichen
  • Hervorragende Grundlage für Smart City- und IoT-Anwendungen
Intelligente Straßenbeleuchtung bietet Vorteile vom ersten Tag an

Möchten Sie mehr über intelligente Straßenlaternen erfahren?

Kontakt